VIBES zur Hypothesenbildung

Erlaube mir, fein’s Mädchen
aus „Deutsche Volkslieder“, WoO 35
Komponist: Johannes Brahms

Meinungen sind schnell gemacht und entsprechende Hypothesen schnell ausgesprochen. Mit Wertschätzung, Vorsicht und Respekt Meinungen zu konstruieren und vor dem Aussprechen und Handeln um Erlaubnis zu fragen, ist eine Haltung, die vielleicht in Brahms Vertonung eine anrührende Form gefunden hat.

Erlaube mir, fein’s Mädchen,
In den Garten zu gehn,
Dass ich mag dort schauen,
Wie die Rosen so schön.
Erlaube sie zu brechen,
Es ist die höchste Zeit;
Ihre Schönheit, ihre Jugend
Hat mir mein Herz erfreut.

O Mädchen, o Mädchen,
Du einsames Kind,
Wer hat den Gedanken
Ins Herz dir gezinnt,
Dass ich soll den Garten,
Die Rosen nicht sehn
Du gefällst meinen Augen,
Das muss ich gestehn.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s