VIBES zur Wertschätzung

Was bin ich wert?
Regie: Peter Scharf
Erscheinungsjahr: 2014, Deutschland (ab April 2015 auf DVD)

Menschen wertzuschätzen ist vermutlich eine Haltung, die nicht nur Systemikern am Herzen liegt und Ausdruck eines respektvollen Menschenbildes ist. Was aber, wenn man Wertschätzung wörtlich nimmt und seinen Wert schätzen lässt? Das hat Peter Scharf getan und einen Dokumentarfilm darüber gemacht. Was dabei herauskommt ist irgendwie alles andere als das, was wir im Allgemeinen – und in systemischer Kommunikation im Besonderen – unter Wertschätzung verstehen.
Mich hat oft gewundert, warum es vielen Menschen schwer zu fallen scheint eine Wertschätzung anzunehmen. In Anbetracht dessen, dass wir im Alltag häufig einer Berechnung, ob und wie viel wir wert sind, gegenüberstehen, in der knallhart anhand von Statistiken, Arbeitsleistung, Lebenserwartung, gesellschaftlicher Nutzen usw. kalkuliert wird, wundert mich das nun nicht mehr so massiv. Ich vermute, es ist schlichtweg ungewöhnlich nicht einer Kosten- Nutzen- Rechnung gegenüber zu stehen.
In der Süddeutschen können Sie bei Interesse ein Interview mit Peter Scharf nachlesen. Das folgende Video erzählt ein bisschen über den Film.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s