VIBES zu künstlichen Systemen

Das psychologische Jahrhundert
Interpret: Rainald Grebe
Album: Das Rainald Grebe Konzert, 2012

Vielleicht leben wir in einer Zeit, in der künstliche Systeme in eine Systemtheorie integriert werden könnten – oder vielleicht auch müssen? Sich in sozialen Netzwerken und Blogs zu bewegen, dort etwas zu lesen und die Möglichkeit mittelbar darauf zu reagieren, in zeitverzögerten Interaktionen über Instant Messaging zu stecken, gehört mittlerweile zum Alltag. Das braucht nicht schlecht sein. Vieles macht Spaß, schafft Informationen und vermittelt Kontakte. Rainald Grebes Lied ist da eher etwas anders eingestellt. Aber auch diese Seite ist vielleicht vorhanden. Wie könnten die digitalen Möglichkeiten ein systemtheoretisches Gerüst bereichern?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s