VIBES zu Zahlen und Menschen

unsichtbare händeUnsichtbare Hände hat der Finne Ville Tietäväinen (Avant-Verlag) im März 2014 geschaffen. Fünf Jahre hat er an seinem Werk gearbeitet, das „das ganze erschreckende Ausmaß der Situation der afrikanischen Flüchtlinge und Papierlosen in Europa, die zu Hunderten auf dem Weg nach Europa ertrinken oder in Spanien unter sklavenähnlichen Bedingungen Lebensmittel für die westeuropäischen Discounter produzieren“ (Avant), thematisiert.
Eine Graphic Novel, die aus Flüchtlingszahlen Menschen macht. Sie taucht hier auf systemVIBES aus aktuellem Anlass auf.
Auf der Seite des Verlags finden Sie neben einer Inhaltsangabe auch eine Leseprobe und ein Video.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s