VIBES zu Entstehungskontexten

Dass Entstehung nicht zwangsläufig etwas mit linearer Kausalität zu haben muss, ist zur Zeit im online Magazin hundertvierzehn des Fischer-Verlags zu beobachten. Seit Oktober 2015 erscheint dort regelmäßig eine Folge des Webcomics Der Sommer ihres Lebens, in dem die Protagonistin Gerda sich fragt, was ein glückliches Leben ist. Nun erschien ein Beitrag dazu, der einen Blick in die Entstehung des Comics erlaubt: Korrespondenzen zwischen der Zeichnerin Barbara Yelin und dem Schriftsteller Thomas von Steinaecker, Skizzen von Frau Yelin, Schriftproben von Herrn von Steinaecker und Kommentare.
Die Interaktionen zur Entstehungsgeschichte des Comics finden Sie hier.
Alle bisher erschienenen Folgen von Der Sommer ihres Lebens finden Sie hier.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s