VIBES zum Passen

The Perfect Fit
Regie: Tali Yankelevich
Länge: 9 Min.

Im Konstruktivismus ersetzen die Begriffe des Passens, der Gültigkeit, des Funktionierens, der Nützlichkeit den Begriff des Wirklichen. Wenn man in diesem Kontext über Passen nachdenkt, kommt einem vermutlich nicht das Passen von Ballettschuhen in den Sinn. Ballett ist eine Kunst, die für Eleganz und Grazie steht und gleichzeitig den Körper in extreme Belastungssituationen bringt – nicht nur jene der Tänzerinnen und Tänzer. In einer Londoner Fabrik bearbeiten Handwerker mit Hammer und Zange unter ebenso körperlicher Belastung feinste Stoffe – bis die Schuhe den perfekten Sitz bieten für die Tänzerinnen. Die folgende kurze Dokumentation zeigt was Passen – vielleicht nicht nur von Ballettschuhen – bedeuten kann. Dass es im Dienste von Schmerzen stehen kann, von Beherrschung, Perfektion, Eleganz und sicherem Halt und so oft auch etwas mit Geduld und Ausdauer zu tun hat.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s