And the winner is… VIBES von der SG-Praxispreis-Verleihung

Gestern  Abend habe ich für systemVIBES den Praxispreis der SG 2016 in Dresden abgeholt. Ich hatte Ende Januar die Neuigkeit und meine Freude darüber bereits hinausposaunt. Das sah ziemlich genau so aus:

Danke

Nun durfte ich den (wirklich großen) Pappscheck entgegen nehmen; eine tolle Überraschung, über die ich genauso viel schmunzeln wie mich freuen konnte. Und das sah dann so aus:

Preisgewinnerin

Unterm Strich war das eine ziemlich aufregende Kiste für mich und ich bedanke mich gern noch einige Male für diese tolle Auszeichnung, die herzlichen Rückmeldungen, die Unterstützung, die es für mich bedeutet und das Interesse der SG-Mitglieder in Dresden an den systemVIBES!

Ich möchte gern auf die beiden weiteren Gewinner aufmerksam machen, die mir im Januar noch nicht bekannt waren und dessen Projekte ich nun kennenlernen durfte. Da beide in Bereichen entwickelt wurden, die mir nicht geläufig sind, verweise ich hier mit weiterführenden Links auf nähere Informationen:

Silvia Puhani gewinnt mit Erfolgreiche Prüfungsprozesse in der Internen Revision. Nähere Informationen dazu erhalten Sie über den Verlag und zwar hier.

Und das MindSet – Achtsames Organisieren, entwickelt vom Rauhen Haus in Hamburg, dem Institut für Sozial – und Organisationspädagogik an der Uni Hildesheim und ICL – Interventions for Corporate Learning, der Preisträger ist Fabian Brückner, auf dessen Webseite man auch Näheres über das MindSet erfahren kann.

Meinen herzlichen Glückwunsch!

4 Gedanken zu „And the winner is… VIBES von der SG-Praxispreis-Verleihung

  1. Liebe Hannah,
    ich komme gerade aus Dresden zurück und möchte dir hier – auch im Namen des SG-Vorstandes – nochmals ganz herzlich gratulieren. Du hast durch systemVIBES und deinen sympathischen Auftritt bei der Mitgliederversammlung die Herzen und den großen Respekt vieler TeilnehmerInnen für dich und dein Projekt im Sturm erobert!
    NEIN – du warst nicht „underdressed“! und JA – große „Pappschecks“ lassen höhere Preisgelder erwarten … aber der Praxispreis steckt ja auch noch in den Kinderschuhen. Mehrere SG-Mitglieder und InstitutsvertreterInnen haben mich jedenfalls angesprochen und gemeint, dass es sich doch wirklich lohnt, durch den Preis die Aufmerksamkeit auf Projekte wie systemVIBES zu lenken und junge, begabte und engagierte Nachwuchs-SystemikerInnen vorzustellen. „Die hat’s wirklich drauf und ist so sympathisch!“ … das war nur ein Kommentar von vielen. Und mit deinem Foto vom „großen“ Pappscheck hier gibt es ja dann zumindest noch ein wenig Werbung für die GLS-Bank. 😉

    Ich wünsche dir sehr, dass systemVIBES ein wirksamer Attraktor im Netz wird!

    Ganz herzliche Glückwünsche
    „ad multos annos“ für SystemVIBES
    und liebe Grüße
    Peter

    • Lieber Peter,
      Herzlichen Dank für das „Dresdener Stimmungsbild“, das du mit deinem Kommentar erschaffen hast und das meine Freude, die ich von dort mitgenommen habe, erneut auffrischt!
      Was „ad multos annos“ angeht, sichert der Preis die Existenz dieses Blogs nun für die kommenden Jahre – außer die Kunst- Comic- und Filmwelt bricht zusammen und liefert mir keinen „Stoff“ mehr, aber da kann dann vielleicht die GLS-Bank helfen, daher die Werbung 😉 Da bin ich sehr sachbezogen zukunftsorientiert.

      Ja…die jungen Nachwuchs-SystemikerInnen verstecken sich noch (?) ganz gut. Wichtig, denke ich, dass die SG sie sichtbar macht – und an ihrer Seite bleibt!

      Liebe Grüße von der Waterkant,
      Hannah

      • Liebe Hannah, auch ich moechte ganz herzlichst gratulieren zum Preis! War gerade mal wieder in der Heimat und habe erfreut mitbekommen von deiner Anerkennung als Blogerin. Das Foto dass ich vor vielen Jahren auf der Dokumenta von dir als nachdenliche Kunstkritikerin im Werden gemacht habe war vielleicht ein Anfang deiner Suche und Faszination mit ’systems thinking‘ in der Kunst.
        Ich versuche hier auf deiner Seite in Kontakt zu bleiben!
        Alles Gute und herzlichen Glueckwunsch,
        Monika

        • Liebe Monika,
          Ich freue mich! Wie witzig und wie schön hier von dir zu lesen! Da hat Mama wohl geplaudert…
          Bei der Preisverleihung wurde ich gefragt, wie ich denn auf die Idee gekommen bin Kunst mit systemischem Denken zu verbinden. Die einzige Antwort, die mir einfiel war, dass mir beides Spaß macht (Spaß ist ein guter Ursprung für Ideen, sehr zu empfehlen). Vielleicht mag ich das Systemische auch deshalb so gern, weil es dem Künstlerischen ähnlich ist. Beide sind neugierig, skeptisch, ästhetisch, irritierend… ach, du merkst, die Kunstkritikerin in mir ist noch immer im Werden (und die Systemikerin sowieso)! Deine Unterstützung kann ich hier also sehr gut gebrauchen. Komm bald wieder!

          Liebe Grüße über den großen Teich,
          Hannah

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s