VIBES zu getting something from nothing

Das erste Mal, dass ich mir Gedanken über die Zahl Null gemacht habe, war mein Kontakt mit Statistik im Psychologiestudium. Null ist (nicht nur dort) eine wesentliche Zahl, zeigt sie nämlich das Nichtvorhandensein von anderen Zahlen an. Das ist doch eine recht ulkige Sache, die mich an den Einschluss und Ausschluss bei Unterscheidungen erinnerte. Mit einer Benennung, einer Selektion, trifft man eine Entscheidung für etwas und gegen alles andere – Null, das Nichtvorhandensein von allem anderen, das man gerade nicht benennt. Dass es die Möglichkeit gibt dieses „alles andere, was ich nicht benenne“ im Zahlensystem in einem einzigen Zeichen, der Null, zu bezeichnen, ist doch eine Besonderheit! Diese Null beinhaltet also den kompletten Möglichkeitsraum von den Unterscheidungen, die in dem Moment gerade nicht getroffen werden. Das ist doch sehr viel mehr als Nichts und somit vielleicht ein „getting something from nothing“…
Eine kleine Geschichte der Null erzählt das Video, falls Sie jetzt Lust haben sie näher kennen zu lernen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s