systemVIBES macht Urlaub

PauseLiebe Besucherinnen und Besucher,
systemVIBES muss ein bisschen ausspannen, macht eine kleine Pause und ist in 14 Tagen wieder zurück mit neuen VIBES! Dann schauen Sie hoffentlich wieder einmal hier vorbei!

Es grüßt Sie herzlich
Hannah Eller
Herausgeberin der systemVIBES

VIBES zur Kommunikation

tumblr_o7sz0fhnOH1qz8z2ro1_500

Beispiel-Cartoon von der Seite garfieldminusgarfield.net

Auf der Seite Garfield minus Garfield finden sich kleine Garfield-Comicstrips – bloß ohne Garfield. Der wurde heraus retuschiert. Die kleinen Sequenzen zeigen vielleicht auf ganz nette Weise wie Kommunikation auf zwei Seiten angewiesen ist und wie sehr Aussagen und Fragen auf Personen (und Persönlichkeit?) zurückgeworfen werden, wenn es keinen Anschluss gibt.

VIBES zu Subjektivität und Verantwortung

spiderman

Gestern Abend kam tatsächlich ein Spider-Man Film. Ursprünglich war Spider-Man aber eigentlich als lesbare Comic Serie konzipiert. Anfang der 60er Jahre war der rot-blaue Spinnenmann ein revolutionärer Charakter des Marvel-Verlags. Der schüchterne Jugendliche Peter, der durch den Biss einer radioaktiv verseuchten Spinne (ja-ha!) Spinnenfähigkeiten wie Wendigkeit, Geschwindigkeit und Kletterkraft erlangt, stellte einen sehr abweichenden Charakter von den bisher gängigen Superhelden dar. Naja, soviel dazu…

„With great power comes great responsibility!“ ist Spider-Mans Motto und Antrieb zu handeln; vielleicht auch eine Anregung hier auf systemVIBES über Subjektivität und Verantwortung zu sinnieren. Die Idee des Konstruktivismus (u.a.), alles Wahrgenommene und Erlebte sei subjektiv und der Mensch sei nicht instruierbar, führt einen eventuell auch zu dem Gedanken, dass daher jeder Verantwortung für sein eigenes Handeln trägt. Zumindest eröffnet es die Möglichkeit darüber nachzudenken. Demnach wäre „great power“ immer die eigene Macht (wenn man es so übersetzen möchte) über das eigene Handeln und „great responsibility“ damit eng verbunden. Vielleicht der kleine Spider-Man in uns allen…?

systemVIBES hat den SG-Praxispreis gewonnen!

DankeGanz heimlich, still und leise hat sich systemVIBES im vergangenen Jahr für den Praxispreis 2016 der Systemischen Gesellschaft (SG) beworben. In der Ausschreibung hieß es: „Ziel des Praxispreises ist es, ein herausragendes oder innovatives Projekt auszuzeichnen, das nachhaltig systemisch angelegt ist.“.
Ich bedanke mich sehr herzlich bei der Jury des Preises, die mit dieser Auszeichnung den etwas anderen Zugang und die kreative Auseinandersetzung mit systemischer Theorie und Praxis hier auf systemVIBES wertschätzt! Eine Anerkennung, über die ich mich sehr freue!

Den Preis teilt sich systemVIBES mit zwei weiteren Gewinnern, auf die ich hier gern auch hinweisen würde – leider sind sie mir bisher unbekannt, was sich aber vermutlich in nächster Zeit ändern wird. Meinen herzlichen Glückwunsch an die beiden!

Hannah Eller
Preisträgerin (jippie!)