VIBES zu getting something from nothing

Das erste Mal, dass ich mir Gedanken über die Zahl Null gemacht habe, war mein Kontakt mit Statistik im Psychologiestudium. Null ist (nicht nur dort) eine wesentliche Zahl, zeigt sie nämlich das Nichtvorhandensein von anderen Zahlen an. Das ist doch eine recht ulkige Sache, die mich an den Einschluss und Ausschluss bei Unterscheidungen erinnerte. Mit einer Benennung, einer Selektion, trifft man eine Entscheidung für etwas und gegen alles andere – Null, das Nichtvorhandensein von allem anderen, das man gerade nicht benennt. Dass es die Möglichkeit gibt dieses „alles andere, was ich nicht benenne“ im Zahlensystem in einem einzigen Zeichen, der Null, zu bezeichnen, ist doch eine Besonderheit! Diese Null beinhaltet also den kompletten Möglichkeitsraum von den Unterscheidungen, die in dem Moment gerade nicht getroffen werden. Das ist doch sehr viel mehr als Nichts und somit vielleicht ein „getting something from nothing“…
Eine kleine Geschichte der Null erzählt das Video, falls Sie jetzt Lust haben sie näher kennen zu lernen.

Frohe Ostern!

…wünsche ich Ihnen.

systemVIBES macht gerade eine klitzekleine Pause und ist Mitte der Woche wieder zurück ‚on the Blog‘. Dann schauen Sie hoffentlich frühlingsfrisch wieder einmal hier herein!

Ihre Hannah Eller

giphy

GIF-Animation von Sarah J. über sarahj-art.tumblr.com

Gast-VIBES zum Puzzle des Lebens

Es ist schon eine Weile her seit den letzten Gast-VIBES. Umso mehr freue ich mich, dass gestern eine Mail eintrudelte. Ursula Haupt stellte mir darin das Puzzle des Lebens von Martin von Barabü vor. Ein – im wahrsten Sinne des Wortes – zauberhafter und bereichernder Vorschlag für systemVIBES. Herzlichen Dank noch einmal an dieser Stelle, dass dadurch nun auch die Kunst der Zauberei einen Platz auf systemVIBES gefunden hat!

Ich wünsche vergnügliches Staunen:

And the winner is… VIBES von der SG-Praxispreis-Verleihung

Gestern  Abend habe ich für systemVIBES den Praxispreis der SG 2016 in Dresden abgeholt. Ich hatte Ende Januar die Neuigkeit und meine Freude darüber bereits hinausposaunt. Das sah ziemlich genau so aus:

Danke

Nun durfte ich den (wirklich großen) Pappscheck entgegen nehmen; eine tolle Überraschung, über die ich genauso viel schmunzeln wie mich freuen konnte. Und das sah dann so aus:

Preisgewinnerin

Unterm Strich war das eine ziemlich aufregende Kiste für mich und ich bedanke mich gern noch einige Male für diese tolle Auszeichnung, die herzlichen Rückmeldungen, die Unterstützung, die es für mich bedeutet und das Interesse der SG-Mitglieder in Dresden an den systemVIBES!

Ich möchte gern auf die beiden weiteren Gewinner aufmerksam machen, die mir im Januar noch nicht bekannt waren und dessen Projekte ich nun kennenlernen durfte. Da beide in Bereichen entwickelt wurden, die mir nicht geläufig sind, verweise ich hier mit weiterführenden Links auf nähere Informationen:

Silvia Puhani gewinnt mit Erfolgreiche Prüfungsprozesse in der Internen Revision. Nähere Informationen dazu erhalten Sie über den Verlag und zwar hier.

Und das MindSet – Achtsames Organisieren, entwickelt vom Rauhen Haus in Hamburg, dem Institut für Sozial – und Organisationspädagogik an der Uni Hildesheim und ICL – Interventions for Corporate Learning, der Preisträger ist Fabian Brückner, auf dessen Webseite man auch Näheres über das MindSet erfahren kann.

Meinen herzlichen Glückwunsch!

VIBES zur Rahmung in Ausmalbildern

Warum schreibe ich heute über Ausmalbilder? Ist das nicht was für Kinder? Trivial? Vielleicht nicht. Denn vielleicht scheint das Schreiben über Ausmalbilder ein guter Anlass zu sein, um über Rahmungen nachzudenken – ohne auch nur im Ansatz „systemisch gebildet“ sein zu müssen.
Vielleicht stimmen Sie mir in folgender Aussage zu: In einem Ausmalbild macht die Farbe grün Sinn in einer Kontur von Äpfeln, blau könnte im Rahmen von Pflaumen eine sinnvolle Gestaltung sein. Die Farbe bekommt hier eine Bedeutung in ihrer Rahmung. Ändert man nun nachträglich die Rahmung und aus einer Apfelkontur wird eine Pflaumenkontur, ändert sich die Bedeutung des ursprünglichen Grüns und damit vielleicht auch die Geschichte: plötzlich können wir eine grüne, unreife Pflaume haben! Eine pinke Pflaume bekommt vielleicht schnell das Etikett „falsch“ – ändert man die Kontur und malt einen Haken dran, wundert sich niemand mehr über den pinken Ohrring. Wenn sich eine Rahmung verändert, entstehen Möglichkeiten für neue Sinngebungen und neue Erzählungen von Geschichten ohne die komplette Farbgebung ändern zu müssen. Aber Ausmalbilder sind ja bloß was für Kinder… oder?

coloring-book-the Huntigton

GIF- Animation von der Huntigton Library im Rahmen des Projektes „Color our Collections“

systemVIBES hat den SG-Praxispreis gewonnen!

DankeGanz heimlich, still und leise hat sich systemVIBES im vergangenen Jahr für den Praxispreis 2016 der Systemischen Gesellschaft (SG) beworben. In der Ausschreibung hieß es: „Ziel des Praxispreises ist es, ein herausragendes oder innovatives Projekt auszuzeichnen, das nachhaltig systemisch angelegt ist.“.
Ich bedanke mich sehr herzlich bei der Jury des Preises, die mit dieser Auszeichnung den etwas anderen Zugang und die kreative Auseinandersetzung mit systemischer Theorie und Praxis hier auf systemVIBES wertschätzt! Eine Anerkennung, über die ich mich sehr freue!

Den Preis teilt sich systemVIBES mit zwei weiteren Gewinnern, auf die ich hier gern auch hinweisen würde – leider sind sie mir bisher unbekannt, was sich aber vermutlich in nächster Zeit ändern wird. Meinen herzlichen Glückwunsch an die beiden!

Hannah Eller
Preisträgerin (jippie!)

systemVIBES wird ein Jahr alt!

BeobachterBallonDer erste Geburtstag – ein bisschen schön ist das schon!
Ich darf mich als Herausgeberin vor allem bei Ihnen, den Besuchern und Besucherinnen, sehr herzlich für Ihr Vorbeischauen, für Ihre freundlichen Kommentare und Likes bedanken. Danken möchte ich an dieser Stelle auch gern jenen, die geholfen haben systemVIBES bekannt(er) zu machen, durch Hinweise und Verlinkungen – darauf bin ich mit dieser Seite weiterhin stark angewiesen, denn in festem Schuhwerk bewegen sich die VIBES bisher leider noch nicht.

systemVIBES ist ein abenteuerliches Vorhaben, wie ich im Laufe des vergangenen Jahres mit Freude und auch manchmal mit Bedenken bemerkt habe. systemVIBES versorgt Sie (und mich) nicht mit der gewohnten Ressource Information, die sich einsammeln lässt aus Büchern, Nachrichten, Diskussionen, Zeitungen oder aus dem Netz. systemVIBES ist eine Plattform für Inspirationen, in denen sich etwas entdecken lässt – Bekanntes oder Neues – je nach Vorwissen, Perspektive, Erfahrung, Motivation und Interesse.
Ich denke, dass sich ein Blick in die Künste lohnt, da er deutlich zeigt, dass man als SystemikerIn an interdisziplinären (!) Ideen hängt, die sich nicht reservieren lassen für ein Verfahren und die sich nicht einengen lassen für eine Denkrichtung mit einem bestimmten Namen. Ich freue mich Herausgeberin dieser etwas anderen Netzseite zu sein und hoffe, dass der Freundeskreis in diesem Jahr noch etwas wachsen wird. – Aber nun wird erst einmal Geburtstag gefeiert!

Herzlich Willkommen auf systemVIBES!

Hannah Eller
Mutti der systemVIBES

Willkommen zu den VIBES 2016!

Beobachter_5Ich heiße Sie willkommen zu den VIBES 2016 und wünsche Ihnen ein glückliches neues Jahr!

Was erwartet Sie bei den systemVIBES in diesem Jahr? Am 20. Januar feiert dieser kleine Blog den ersten Geburtstag und im Laufe des Jahres wird es eine erste Themenwoche geben:
sieben TAGE. ein THEMA. systemVIBES zu STRAFFÄLLIGKEIT.
Ein Datum steht leider bisher noch nicht fest; vieles muss neben dieser Webseite weiter existieren, was im Moment viel Zeit, Tatkraft und Gedanken beansprucht. Dieses Thema aber birgt viel Potenzial für Ambivalenzen und es verführt dazu in Extremen zu denken. Meist bringt es einen leicht zu den eigenen moralischen Prinzipien – eine Herausforderung und ein Möglichkeitsraum für die systemische Perspektive?
Ich werde zu gegebener Zeit auf die Themenwoche hinweisen und würde mich dann über Ihr Interesse, Ihre Besuche, und Ihre Kommentare freuen.
Sie sind zudem auch in diesem Jahr sehr herzlich eingeladen hier Ihre eigenen VIBES zu veröffentlichen, senden Sie mir dazu einfach eine Mail. Ich freue mich über Ihre Unterstützung!

Viel Freude, Skepsis und Neugierde bei den systemVIBES 2016 wünscht Ihnen
Hannah Eller

Noch etwas Lustiges: