Über

Willkommen auf der Seite von systemVIBES!

über systemVIBES
Was wäre eine Website, die fragt „Was ist systemisch?“, aber keine Antworten gibt?
Eine Website, die stattdessen noch mehr Fragen zum Kontext dieser Frage stellt.
Eine Website, die das Bedürfnis nach Information ignoriert und dafür den Weg der Inspiration geht.
Eine Website, die inspiriert zu eigenen Gedanken, inneren Stimmen und Gefühlen.
Oder wäre sie schlicht am Thema vorbei?
Vielleicht will sie das sein, diese zerstreute Seite:
Am Thema vorbei und damit weiter hinaus als das Thema vorzugeben scheint.
Die Thematik einkreisen, anstatt sie zentral anzusteuern.
Denn bekanntlich ist der Kontext und die Perspektive, sind die eigenen Geschichten, Erwartungen und die eigenen Sinne entscheidend für Antworten.

Liebe Besucher von systemVIBES,
Ihr Kontext und Ihre Perspektive, Ihre Erfahrungen, Geschichten, Erwartungen und Ihre Sinne sind entscheidend für den Umgang mit „systemisch“. systemVIBES möchte nicht instruieren, sondern inspirieren zu einer Auseinandersetzung mit dem eigenen systemischen Denken und Handeln. Denn die interessantere Frage als „Was ist systemisch?“ ist vielleicht „Wie und wo entwickeln sich systemische Ideen in und um mich herum und woran erkenne ich die?“

Im Mittelpunkt steht hier der Beitrag in Bild und Ton, der „good and bad vibrations“ – VIBES eben – zum Begriff „systemisch“ anregen möchte. systemVIBES ist für alle gedacht, die sich mit systemischen Ideen beschäftigen möchten und dies gern mit einem Film, Bild, Cartoon oder Musik tun würden. Inhaltlich nordet sich systemVIBES dabei irgendwo zwischen Tiefenphilosophie und Kühlschrankpoesie ein.

Ansonsten gibt es nicht viel zu erklären. Stöbern Sie ein bisschen herum und kommen Sie bald wieder! systemVIBES bleibt in Bewegung.

über mich dsc_3112-2
Die Herausgeberin dieser Webseite bin ich: Hannah Eller. systemVIBES ist ein Non-Profit-ein-Personen- Projekt, das ich im Herbst und Winter 2014 ersponnen habe. Da ich mich gern mit Fotografie, Kunst, Cartoons, ComicArt und (Kurz-) Filmen auf der einen Seite und mit systemischer Theorie und Praxis auf der anderen Seite umgebe, versuche ich auf systemVIBES das Angenehme mit dem Angenehmen zu verbinden. Dass es dabei zu Informationsverlust kommen wird, wenn man solch eine Komplexität, wie sie im systemischen Kontext zu finden ist, für einen Film oder eine Zeichnung reduziert, ist mir bewusst. Hier darf es aber nicht ausschließlich um das Wiedergeben von Informationen gehen, sondern gern vor allem (Sie ahnen es) um VIBES.

Sie finden mich in Hamburg. Ich studiere Psychologie, bin seit 2015 Tutorin und Mentorin am Westfälischen Institut für systemische Therapie und Beratung (WIST) in Münster, ehrenamtlich tätig in der Straffälligenhilfe Hamburg und arbeite als Studentin in der wissenschaftlichen Arbeit an der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg mit Schwerpunkt Extremismus und Radikalisierung. systemVIBES gewann 2016 den Praxispreis der Systemischen Gesellschaft (SG) für innovative Projekte, die sich auf neue und andere Art mit systemischen Ideen beschäftigen.

über Sie
Sie sind vielleicht hier, weil Sie einem Link oder meiner Einladung gefolgt sind. Auf systemVIBES soll es egal sein, ob Sie Neuling in der „Systemiker- Szene“ sind, bisher mit dem Systemischen gar nichts am Hut hatten oder bereits einen bewährten Namen in diesen Kreisen tragen. Sie sind herzlich aufgefordert die Kommentarfunktion zu nutzen, wenn Ihnen zu dem hier Entdeckten etwas einfällt, damit systemVIBES multiperspektivisch wird.
Auch eigene Filme, Cartoons, Bilder oder Musik können Sie hier sehr gern veröffentlichen. Dazu senden Sie mir einfach eine Mail. Ich freue mich auf Ihre Unterstützung. Ansonsten schauen Sie sich gern in Ruhe um.